Jugendreferentin Rebekka Ulmer

Diese Eigenschaft hätte ich gern:

Ich wäre gerne weiser, um in unruhigen Situationen klare Entscheidungen treffen zu können.

Ich wäre gerne mutiger, um Menschen den ganzen Tag, in jeder Sekunde von Jesus erzählen zu können.

Ich wäre gerne freier von Sorgen und Schuld, die ich als Mensch gerne viel zu lange mit mir herumtrage, statt sie Gott anzuvertrauen.

 

Gar nicht mag ich …

Wenn mir etwas misslingt, gekochte Karotten, Regenwetter.

 

Mit Kirche verbinde ich …

Dankbarkeit für die Zeit, die ich als Kind in der Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Thomasgemeinde Rastatt verbracht habe.

Eine Chance Menschen, zum Beispiel Konfirmanden, gezielt zum Glauben an Jesus Christus einladen zu können.

Die Gemeinschaft von Glaubenden, Suchenden, Zweifelnden, die zusammenkommen, um gemeinsam auf die Stimme Gottes zu hören, zu beten und zu loben.

 

In der Bibel beeindrucken mich …

Dass sie in mein Leben spricht und mir Kraft für den Alltag gibt, sobald ich sie aufschlage und mir die Zeit nehme, sie zu lesen.

 

Ich bin Gemeindepädagogin, weil …

Ich es liebe Menschen zu begegnen, zu helfen und Gemeinschaft mit ihnen zu haben. Und weil ich Gott liebe. Mit meiner ganzen Persönlichkeit macht mir der Beruf als Gemeindepädagogin richtig Spaß!

Artikel in der WNZ vom 09.12.2017
Jugendliche für Glauben begeistern
Artikel WNZ 09.12.2017.pdf
PDF-Dokument [254.8 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde Dutenhofen/Münchholzhausen